Logic Masters Deutschland e.V.

Aktuelles

16. Dezember 2023
WSPC 2024

Austragungsort und Termin für die WSPC 2024 stehen fest. Sie wird vom 13.-20.Oktober 2024 in Pinggu, Beijing in China stattfinden. Nähere Informationen sind im Forum einsehbar.


26. Oktober 2023
WSPC 2023 in Toronto

Vom 15. bis zum 22. Oktober fand im Don Valley Hotel in Toronto die WSPC 2023 statt. Bei der WSC hat sich dieses Jahr Tantan Dei aus China ihren ersten Weltmeistertitel holen können vor Tiit Vunk (Estland) und Kota Morinishi (Japan). Bester deutscher Teilnehmer war Martin Merker auf Platz 27.

In der Teamwertung sicherte sich Japan vor Tschechien den ersten Platz, die USA belegten in der offiziellen Wertung Platz 3. Anzumerken ist, dass sowohl China (drei Teilnehmer in den Top Ten) und auch Korea nicht genügend Teilnehmer für eigene Teams hatten. In der inoffiziellen Wertung lag das UN-Team bestehend aus drei Koreanern und dem zweitbesten Franzosen vor den USA.

Bei der WPC hat Ken Endo seinen Sieg aus dem Vorjahr mit über 1000 Punkten Vorsprung wiederholt. Die Plätze 2 bis 4 gingen an die US-Amerikaner Walker Anderson, Thomas Luo und und Jeffrey Bardon, letzterer war gleichzeitig auch bester Rookie. Mit Christian König (Platz 5) und Philipp Weiß (Platz 10) haben es auch zwei Deutsche unter die Top Ten geschafft.

Wie es die Einzelergebnisse schon erahnen lassen, haben die USA mit deutlichem Vorsprung vor Japan die Teamwertung gewonnen. Das deutsche A-Team, bestehend aus Christian König, Philipp Weiß, Verena Möhler und Martin Merker, hat sich den dritten Platz geholt. Herzlichen Glückwunsch! Erfreulich ist auch, dass es unsere beiden Rookies, Martin Ender und Marco Wahnschafft, bei ihrem WPC Debüt beide direkt in die Top 50 der inoffiziellen Wertung geschafft haben.

Insgesamt betrachtet war es wieder eine gelungene WSPC mit einer guten Stimmung. Das Hotel hatte eine gute Lage, die Transfers zum Flughafen und die Moderation der Runden waren perfekt organisiert. Die Gastgeber hatten leider damit zu kämpfen, dass ihnen zwischen den beiden Meisterschaften das Video-Equipment aus dem Auswerteraum gestohlen wurde, (daher gab es vor Ort keine Live-Übertragung der GP playoffs) und dass die Druckerei die Teamrunden für die WPC zu spät geliefert hat, wodurch die Reihenfolge der Runden geändert werden musste. An der Qualität der Rätsel hat dies keinen Abbruch getan. Die Rätselauswahl unter der Leitung von Thomas Snyder war sehr fair und von den Schwierigkeitsgraden gut gewählt. Vielen Dank an dieser Stelle auch an Charlotte Kroll, die zwei Tage lang das Auswerter- und Korrektorenteam vor Ort unterstützt hat.

Interessant war auch der neue WPC Modus der genre-bezogenen Mini-playoffs. Je drei der individuellen Rätselrunden waren den Kategorien Number Placement, Object Placement, Shading, Loop/Path und Region Division zugeordnet. Die besten drei aus jeder Kategorie haben sich dann noch einmal an jeweils drei auf großen Flipcharts zu lösenden Rätseln gemessen. Jede Kategorie wurde von einem anderen Teilnehmer gewonnen, Ken Endo hatte es als einziger Teilnehmer in jeder Kategorie unter die besten drei geschafft.

Alle Einzelergebnisse sind auf der Homepage der WSPC 2023 abrufbar.


25. Juni 2023
Logic Masters 2023

Am 24.6.2023 fand die diesjährige Deutsche Logikrätselmeisterschaft in Wuppertal "Auf dem Heiligen Berg" statt. Die Lokation, die von Natalie Grabowsky entdeckt und empfohlen wurde, bot zu sehr moderaten Preisen mit großzügigen Räumen sowohl für das etwas größere Korrektorenteam als auch für die Durchführung der Meisterschaft, die uns zeitlich unbegrenzt auch für den obligatorischen geselligen Ausklang zur Verfügung standen, einen würdigen Rahmen. Auch die anspruchsvollen und vielseitigen Rätselrunden, die von den Autoren Silke Berendes, Jonas Gleim und Florian Habermann erstellt wurden und von den Teilnehmern mit viel Freude und Enthusiasmus "bearbeitet" wurden, trugen zu einem spannenden und fairen Wettbewerb bei. Das zeigte sich besonders im Finale, in dem alle vier Teilnehmer am Ende beim letzten Rätsel nach dem bekannten Tischerücken in der vordersten Reihe zu finden waren. Letztendlich bestätigete sich nach dem Finale bei der Platzierung schon die Reihenfolge, die durch die acht vorherigen Rätselrunden vorgegeben war. Verdienter Deutscher Meister wurde in diesem Jahr Christian König. Die folgenden Plätze wurden in der Reihenfolge Philipp Weiß, Martin Merker und Roland Voigt belegt. Zur Siegerehrung durften sich auf den Plätzen fünf und sechs noch Michael Ley und Verena Möhler ihren verdienten Pokal abholen. Vielen Dank an alle Helfer, die Rätselautoren und letztlich auch an alle Teilnehmer, die diese Meisterschaft wieder zu einem Highlight unseres Vereins gemacht haben.

Zu den Ergebnissen

Zu den Bildern

Zu den Rätseln


Ältere Mitteilungen finden sich im Archiv.

Was ist Logic Masters?

In unserer Einführung erfahren Sie, was es damit auf sich hat.

Aktuelle Termine

Anmelden