Logic Masters Deutschland e.V.

Im Aquarium fischen (Teil 1)

(Eingestellt am 8. August 2019, 22:05 Uhr von Zzzyxas)

Im Diagramm sind einige Felder mit Wasser zu füllen, so daß die Aquarium-Hinweiszahlen angeben, wie viele Wasserfelder es in dieser Zeile bzw. Spalte gibt.
Wenn ein Feld mit Wasser gefüllt ist, müssen alle anderen Felder im gleichen Gebiet, die sich in der gleichen oder einer tieferen Zeile befinden, ebenfalls mit Wasser gefüllt sein.

Anschließend sind in einige der Wasserfelder Fische einzutragen, so daß jeder Fisch genau einen anderen Fisch diagonal berührt. Ansonsten berühren Fische einander nicht, nicht einmal diagonal.
Die Fisch-Hinweiszahlen geben an, wie viele Fische sich in der entsprechenden Zeile bzw. Spalte befinden.

Anschließend ist in jedes Feld eine Angelschnur einzutragen. Angelschnüre verlaufen waagerecht und senkrecht von Feldmittelpunkt zu Feldmittelpunkt, dabei wird jedes Feld genau einmal von genau einer Angelschnur durchlaufen.
Jede Angelschnur führt von einem Angler-Hinweis zu einem Fisch, so daß jeder Fisch mit genau einem Angler-Hinweis verbunden ist. Die Hinweiszahl gibt dabei die Länge der Angelschnur an.

Für jede Hinweiszahl ist herauszufinden, ob es sich um einen Aquarium-, einen Fisch- oder einen Angler-Hinweis handelt. Dabei gilt: Aquarium-Hinweiszahlen können sich nur am oberen oder linken Rand befinden, Fisch-Hinweiszahlen können sich nur am unteren oder rechten Rand befinden, Angler-Hinweise können sich an jedem Rand befinden.

Lösungscode: Zuerst Zeile 6 (L für Luft, W für Wasser), dann Zeile 3 (V für eine abbiegende Angelschnur, I für eine geradeaus verlaufende Angelschnur, F für einen Fisch). (insgesamt 14 Buchstaben)

Zuletzt geändert am 10. August 2019, 09:44 Uhr

Gelöst von jessica6, Dandelo, rimodech, lupo, r45, Luigi, cornuto, Statistica, ibag, Alex, ch1983, Matt, marcmees, moss, Thomster, HaSe, jirk, Joe Average, Mody, Puzzle_Maestro, pirx, matter, sandmoppe, rob, sf2l, AnnaTh, zuzanina, Rollo, mango, pokerke, zorant, tuace, skywalker, dm_litv
Komplette Liste

Kommentare

am 10. August 2019, 09:44 Uhr von Zzzyxas
Der Angelschnurteil wurde umformuliert.

Zuletzt geändert am 10. August 2019, 08:55 Uhr

am 10. August 2019, 08:52 Uhr von Statistica
@Zzzyxas: ich würde die Wiki-Formulierung verwenden ohne den Satz, dass Felder frei bleiben dürfen. http://wiki.logic-masters.de/index.php?title=Angler/de. Vllt. kann man in einem Satz noch sagen, dass ein zweites "Betreten" eines Feldes nicht möglich ist. Das fehlt bei Wiki.

am 10. August 2019, 00:02 Uhr von Zzzyxas
@Statistica: Durch die Formulierung »von Feldmittelpunkt zu Feldmittelpunkt« würde ich davon ausgehen, daß es sich um dünne Linien handelt und verschiedene Schnüre (oder auch die gleiche Schnur im späteren Verlauf) somit in benachbarten Feldern liegen dürfen.
Bei einer Schlange würde ich eher von gefärbten Feldern sprechen, dadurch wird klar, daß die Schlange dick ist und somit eine Selbstberührung anders aussieht als bei einer dünnen Linie.

Hättest Du denn einen alternativen Formulierungsvorschlag?

am 9. August 2019, 12:08 Uhr von ibag
Klasse, noch eins draufgesetzt!

am 9. August 2019, 11:58 Uhr von Statistica
Na gut, sehr fein, okay :-). Aber ich würde die Formulierung trotzdem ändern. In meiner Vorstellung sind die Angelschnüre immer wie Schlangen (damit das mit der Länge und der Felderanzahl passt) und damit klappt es natürlich nicht.

am 9. August 2019, 09:38 Uhr von r45
Es sind ganz feine, dünne Angelschnüre.;-)

am 9. August 2019, 09:07 Uhr von Statistica
Wie kann man in JEDES Feld eine Angelschnur eintragen, ohne dass sie sich selbst oder gegenseitig berühren?

am 8. August 2019, 23:00 Uhr von jessica6
Prima, alles in einem!

Schwierigkeit:2
Bewertung:96 %
Gelöst:34 mal
Beobachtet:0 mal
ID:00031E

Kombination aus mehreren Rätselarten

Lösung abgeben

Lösungscode:

Anmelden