Logic Masters Deutschland e.V.

Wichtel 2015 (11): Versunkenes Inselreich entdeckt

(Eingestellt am 27. Juni 2016, 21:05 Uhr von wichtel)

Zu Weihnachten 2015 haben wieder ein paar eifrige Rätselfreunde und -freundinnen eine Wichtelrunde veranstaltet. Diese Rätsel werden nun in loser Folge im Portal veröffentlicht.

In der Nähe des Bermuda-Dreiecks wurde jetzt ein versunkenes Inselreich entdeckt. Schon damals haben die Menschen Hochhäuser gebaut: Es wurden zwölf Inseln gefunden. Auf jeder steht je ein Hochhaus der Höhen 1 bis 5. Und alle Inseln haben eine andere Form. Das erinnert an unsere heutigen Pentominos, allerdings sind manche Inseln auch gedreht oder gespiegelt. Scheinbar waren die Inseln getrennte Bereiche, denn sie berühren sich nicht orthogonal. Einer alten Sage nach haben sich die Bewohner mit Booten von Insel zu Insel fortbewegt. Denn zwischen den Inseln befinden sich orthogonal zusammenhängende Wasserfelder. Allerdings ist für große Wasserflächen von mindestens 2x2 Feldern kein Platz. Ebenso wurde ein Leuchtturm entdeckt. Unabhängig von den Wasserfeldern und den Inseln, weshalb er diese auch orthogonal berühren darf. In der Sage ist beschrieben, dass der Leuchtturm die Sicht nicht behindert und dass man vom Leuchtturm aus in alle acht Richtungen mindestens zwei Hochhäuser sehen kann.

Um nicht zu viele Schaulustige anzulocken, können wir nur einen ungefähren Plan dieses Inselreichs abdrucken. Pro Insel sind nur zwei der fünf Felder markiert. Immerhin dürfen wir die Hochhaushinweise veröffentlichen. Sie stehen an den Rändern der Karte des Inselreichs.
Folgende Insiderinformationen konnten wir noch in Erfahrung bringen: Bei bis zu 5 Inselfeldern pro Zeile oder Spalte kommt jede Hochhaushöhe höchstens ein Mal, sonst mindestens ein Mal und höchstens zwei Mal vor.

Lösungscode: Zeile 6 und Spalte 9, für Inselfelder die jeweilige Hochhauszahl und - für Wasserfelder.

Zuletzt geändert -

Gelöst von Luigi, dm_litv, matter, Statistica, ch1983, Alex, jalbert, Joe Average, r45, Zzzyxas, ibag, zorant, sf2l, ffricke, AnnaTh, tuace, pin7guin, Babsi, zuzanina, Mody, Resu, CHalb, pirx, moss, sandmoppe, jirk
Komplette Liste

Kommentare

am 1. Oktober 2016, 22:14 Uhr von CHalb
Beeindruckend. Das war für mich eine schaukelige Fahrt, um alle Inseln zu finden.

am 28. August 2016, 11:41 Uhr von Mody
superschön und superkniffelig

am 18. Juli 2016, 10:53 Uhr von AnnaTh
Puh, so was ist nur im Urlaub lösbar! Toller Knobelspaß!

am 8. Juli 2016, 17:20 Uhr von ibag
Absolut großartig. Jedesmal wenn ich es wieder in die Hand genommen habe ging es plötzlich irgendwo ein paar Felder weiter. Tolle Konstruktion!

am 29. Juni 2016, 20:29 Uhr von RALehrer
@pin7guin: Thanks!

am 29. Juni 2016, 18:13 Uhr von Alex
super!!

am 29. Juni 2016, 09:11 Uhr von pin7guin
@RALehrer: Reading the German text, it is in English:
If you have more than five cells in a row or column, there have to be all heights at least once - and some twice.
The lighthouse is allowed to touch islands orthogonally.

am 29. Juni 2016, 07:41 Uhr von RALehrer
The last line is a bit cryptic in English - does it mean that if there are 5 or fewer cells in a row or column, then each height appears at most once, while if there are more than 5, then each height appears once or twice?

Also I assume there is a "not" missing in the phrase "so it may touch the islands orthogonally"?

am 28. Juni 2016, 22:43 Uhr von Statistica
Gewöhnungsbedürftig, aber dann macht's richtig Spaß!

am 28. Juni 2016, 11:04 Uhr von wichtel
Wir sind dem Hinweis nachgegangen. Rätsel gut, alles gut.

am 28. Juni 2016, 09:41 Uhr von wichtel
Huch! Es gibt einen Hinweis, das Rätsel hätte zwei Lösungen. Die Wichtelwerkstatt arbeitet dran.

Schwierigkeit:5
Bewertung:95 %
Gelöst:26 mal
Beobachtet:1 mal
ID:0002F5

Hochhäuser Kombination aus mehreren Rätselarten Pentominorätsel Variante eines Standardrätsels

Lösung abgeben

Lösungscode:

Anmelden