Logic Masters Deutschland e.V.

Loses Kalenderblatt April 2016

(Eingestellt am 1. April 2016, 00:00 Uhr von April)

Bauskandal in Rätselhausen!

Der Bund gegen die Verschwendung von Rätseleinnahmen hat einen riesigen Bauskandal aufgedeckt. Die von der Firma Windig&Co gebaute Hochhaussiedlung (die natürlich in der Planung den üblichen Regeln genügte) ist in den Sumpf gesetzt worden. Das Bauland, das die Regierung auf Empfehlung von Herrn Windig von dessen Vetter Herrn Cutthroat, einem international agierenden Spekulanten, gekauft hat, liegt auf morastigem Gebiet. Wie sich herausgestellt hat gibt es dort zwar Inseln, die stabil genug sind um die Hochhäuser zu tragen. Aber Hochhäuser, die die Inseln nur orthogonal berühren sind um ein Stockwerk abgesackt, Hochhäuser, die die Inseln nur diagonal berühren sogar um 2 Stockwerke! Wenigstens genügen die Inseln den üblichen Regeln, sodass noch Schlimmeres verhütet werden konnte. Die Inseln sind im untersten Diagramm dargestellt. Die Höhen der Hochhäuser müssen nun vollkommen neu vermessen werden, s. mittleres Diagramm.

Weiterhin hat Windig&Co es komplett versäumt, Ufo-Landeplätze für die Doppelsternflotte auf den Dächern der Hochhäuser einzurichten. Da diese Firma mittlerweile Insolvenz angemeldet hat und sich in einer Hochhaussiedlung ohne Ufo-Landeplätze wohl kaum Mieter finden dürften, sollen nun auch noch die Kosten dafür auf die Allgemeinheit abgewälzt werden! Zum Glück wurde das Absacken der Hochhäuser noch vor der Planung bemerkt. So können die Landeplätze nach den geltenden Bauvorschriften installiert werden: sie dürfen ausschließlich auf Hochhäusern der realen Höhen 3-6 liegen. Ansonsten genügen die Landeplätze natürlich den üblichen Doppelstern-Regeln, s. oberstes Diagramm.

Wohin soll diese Misswirtschaft und Verschwendung noch führen? Demnächst mutet uns die Regierung womöglich noch zu, die Vermessung der Häuser und die Planung der Ufo-Landeplätze selbst vorzunehmen! Wir sind entsetzt und hoffen, dass sich viele Rätsler zum geplanten Protestmarsch rund um das Sumpfgebiet heute Abend pünktlich um 23.58 Uhr einfinden.

Lösungscode: Zunächst die Anzahl der Felder zwischen zwei Landeplätzen pro Zeile von oben nach unten; dann die Höhen der ursprünglich geplanten Hochhäuser in der vorletzten Spalte von oben nach unten; schließlich die vorletzte Spalte der Inseln von oben nach unten, "S" für Sumpf, "I" für Inseln.

Zuletzt geändert am 26. Mai 2017, 15:35 Uhr

Gelöst von rob, Alex, Joe Average, tuace, Luigi, ch1983, r45, pirx, ibag, dm_litv, CaGr, zuzanina, pokerke, sandmoppe, matter, Zzzyxas, Statistica, CHalb, Mody, TorstenD, zorant, Resu, ffricke, sf2l, lupo, moss, ManuH, jirk
Komplette Liste

Kommentare

am 13. Juni 2016, 12:36 Uhr von CHalb
Auf der Bahnfahrt von den LM nach Hause haben wir zu dritt mit einer zusätzlichen Bauaufsicht die Siedlung rekonstruiert. Ein großartiges Bauwerk fürwahr!

am 8. Juni 2016, 08:17 Uhr von Statistica
Was lange währt... Zum Schluss hin wird es richtig knifflig. Klasse konstruiert!

am 2. April 2016, 22:20 Uhr von ch1983
Toll!

am 2. April 2016, 13:52 Uhr von Luigi
Uffffff...
Sehr schöner und anhaltender Rätselspass!

am 1. April 2016, 22:25 Uhr von Alex
Supergeniale Kombi, war ich froh als alles sich endlich aufdroeselte.

am 1. April 2016, 09:46 Uhr von Luigi
Yep! Das tut sie!

am 1. April 2016, 08:51 Uhr von April
@Luigi:
Im Hochhaus werden die Ziffern 1-9 verwendet.
Hochhäuser mit realen Höhen von 0 oder -1 können in keinem Fall von außen gesehen werden, sie sind versunken.
Frage 3 beantwortet sich irgendwie von selbst, oder?

Schwierigkeit:5
Bewertung:98 %
Gelöst:28 mal
Beobachtet:3 mal
ID:0002E5

Doppelstern Hochhäuser Kombination aus mehreren Rätselarten

Lösung abgeben

Lösungscode:

Anmelden