Logic Masters Deutschland e.V.

Drei mal drei

(Eingestellt am 24. Juni 2014, 21:04 Uhr von PentaSpieler)

Legen Sie in den drei Flächen neun Pentominos

Lösungscode: Teil 1: Die Buchstaben der nicht verwendeten Pentominos in alphabetischer Reihenfolge. Teil 2 : Anzahl der Lösungen, wenn jede unterschiedliche Lage eines Steins als unabhängige Lösung gezählt wird. Die Ermittlung dieser Zahl als Kommentar wäre nett.

Zuletzt geändert am 25. Juni 2014, 18:37 Uhr

Gelöst von Luigi, Zzzyxas, r45, pin7guin, pokerke, fridgrer, saskia-daniela, tuace, deu, uvo, zorant, Rollo, adam001, geophil, Rollie, PRW, Mars, CHalb, ibag, Joe Average, ildiko, ManuH, Mody, Alex, relzzup, ch1983, AnnaTh, dm_litv, Matt, Thomster, jessica6
Komplette Liste

Kommentare

Zuletzt geändert am 17. Juli 2014, 12:25 Uhr

am 17. Juli 2014, 00:26 Uhr von ibag
Hm???? Ich finde es wirklich merkwürdig dass Du nun die Lösung der (nicht besnders schwierigen) Permutationsaufgabe in einem nicht verdeckten Kommentar schreibst.

am 13. Juli 2014, 20:19 Uhr von PentaSpieler
@CHalb : Jemand hatte den Teil 2 nicht verstanden und die Ermittlung der Lösungszahl war schon als Kommentar von mir geplant, damit man ins Gespräch kommt. Jedem das Seine!

am 13. Juli 2014, 19:33 Uhr von CHalb
Aah, das ist eine für mich überraschend schöne Lösung.

am 8. Juli 2014, 09:16 Uhr von PentaSpieler
@Rollo: Exakte Formulierungen sind leider nicht meine Stärke. Ich hätte schreiben sollen: "kennt jemand eine Formel von Pascal", denn ich kenne Sie nicht. Sorry

am 7. Juli 2014, 16:21 Uhr von Rollo
Die Formel ist bei je 2 Möglichkeiten 2**n * n!, bei 3 Flächen also 8*6. Ich kenne von Pascal keine entsprechende Formel, verrätst du uns den Namen?

am 7. Juli 2014, 16:13 Uhr von PentaSpieler
@Rollo: Die Flächen sind nicht im mathematischen Sinn gleich, sondern im Hinblick auf das Füllen mit Pentominos.
Zu Teil 2 des Lösungscodes gab es eine Verständnisfrage, die ich versucht habe, mit meinem Kommentar vom 25.6. zu beantworten.

am 7. Juli 2014, 16:01 Uhr von Rollo
Gleich sind die Flächen nicht, du gibst sie in einer festgelegten Lage vor. Warum versuchst Du es mathematisch korrekt zu formulieren? Zwei Lösungen sind doch verschieden, wenn sie anders aussehen.

am 7. Juli 2014, 15:54 Uhr von PentaSpieler
@Rollo: Ein Feld ist die Lage für einen Würfel. Es gibt drei gleiche Flächen mit je 15 Würfeln.
Wie man durchnummeriert, ist unerheblich.

Zuletzt geändert am 7. Juli 2014, 15:54 Uhr

am 7. Juli 2014, 15:40 Uhr von Rollo
Ich glaube, du bringst die Begriffe Feld und Fläche durcheinander. Ohne die verwirrende Beschreibung ganz nett. "Teil 2 : Anzahl der Lösungen." wäre ausreichend.

Zuletzt geändert am 13. Juli 2014, 20:14 Uhr

am 25. Juni 2014, 20:10 Uhr von PentaSpieler
Eindeutiger Lösungscode neu formuliert:
1. ) Alle Felder durchnumerieren und die Nummern den Steinen zuordnen.
2. ) Jede Lösung unterscheidet sich in mindestens einem Feld.

am 25. Juni 2014, 18:37 Uhr von PentaSpieler
Lösungscode korrigiert, sottry

am 25. Juni 2014, 18:36 Uhr von PentaSpieler
Sorry für meinen Fehler in der Buchstabenfolge. Den korrigiere ich heute.
Zu den unterschiedlichen Positionen der Steine: wenn man alle Felder durchnumeriert undjedem Stein fünf Nummern zuweist, dürfen diese fünf Nummern für einen Stein nicht zweimal vorkommen. Eine Spiegelung mit anschließender Drehung führt zu einer anderen Lage. Also ergibt sich 48.

am 25. Juni 2014, 16:17 Uhr von pin7guin
Ich bin bei Teil 2 des Lösungscodes davon ausgegangen, dass ich die Anzahl der Lösungen pro 3er-Kombination innerhalb der selben Fläche bestimmen und addiert eingeben soll.
@Wilfried: Vielleicht findest Du noch eine Formulierung, die präziser erklärt, was Du als Löungscode haben willst.

Zuletzt geändert am 25. Juni 2014, 12:40 Uhr

am 25. Juni 2014, 12:38 Uhr von Zzzyxas
@Luigi: Danke.

@pin7guin: Deine Rechnung ist leicht fehlerhaft, außerdem übersiehst Du noch was.

@r45: Ich habe das so interpretiert, daß zwei Lösungen als voneinander verschieden gelten, wenn mindestens ein Stein an einer anderen Stelle liegt.

Zuletzt geändert am 25. Juni 2014, 12:29 Uhr

am 25. Juni 2014, 12:29 Uhr von Luigi
An alle, die sich hier ebenso die Zähne ausbeissen und am Lösungscode verzweifeln.
Hier hat sich ein Dreher im Lösungscode eingeschlichen.
Bei der Reihenfolge der verwendeten Pentominos müssen die ersten beiden vertauscht werden.

am 25. Juni 2014, 01:14 Uhr von r45
Ich finde die Aufgabestellung schon grundsätzlich etwas seltsam, aber was soll man sich unter einer "unterschiedlichen Lage eines Steins" im Sinne der Aufgabenstellung vorstellen?

Schwierigkeit:2
Bewertung:52 %
Gelöst:31 mal
Beobachtet:1 mal
ID:0001Z9

Sprachkenntnisse 'Deutsch' benötigt Unter Mithilfe eines Computers erstellt Pentominorätsel Platzierungsrätsel

Lösung abgeben

Lösungscode:

Anmelden