Logic Masters Deutschland e.V.

Wichtel 2012 (2): U-Bahn im Wunderland

(Eingestellt am 27. Februar 2014, 20:12 Uhr von wichtel)

Zu Weihnachten 2012 haben ein paar eifrige Rätselfreunde und -freundinnen eine Wichtelrunde ins Leben gerufen. Einige der Rätsel werden nun in loser Folge im Portal veröffentlicht.

Endlich war es so weit: Alice war zum ersten Mal im Wunderland. Sie hatte sich schon immer von ihrer Urgroßmutter erzählen lassen, wie es im Wunderland war. Die Urgroßmutter, von der Alice ihren Namen bekommen hatte. Sie war durch ein Loch hinter dem Schrank im Keller geklettert und so etwas wie eine Rutsche hinuntergerutscht. Vor ihr lag das Wunderland. Aber es war ganz anders als Uroma Alice erzählt hatte. Es sah neu und modern aus. Es gab sogar eine U-Bahn! Alice kam näher. Aber sie war total enttäuscht. Man konnte nur in zwei Richtungen je eine Station weit fahren. Da haben sie schon eine U-Bahn im Wunderland und dann ist die soo klein, dachte sie enttäuscht, als sie einstieg. Sie fuhr ein bisschen von einer Station zur nächsten. Doch dann entdeckte sie etwas Spannendes: Sie war bei einer Station gelandet, von der aus es eine neue Richtung gab: nach unten! Gespannt stieg Alice ein. Und tatsächlich: Diese U-Bahn hatte eine zweite Ebene. Viel größer als die erste. Und es gab sogar noch eine dritte Ebene. Alice fuhr tagelang rauf und runter, hin und her, kreuz und quer mit der U-Bahn – und fast hätte sie es verpasst, rechtzeitig vor Weihnachten wieder zu Hause zu sein.

Zeichne in die drei Ebenen der pyramidenförmigen U-Bahn einen zusammenhängenden U-Bahn-Plan ein, der waagerecht und senkrecht von Feldmittelpunkt zu Feldmittelpunkt verläuft und das Diagramm nirgends verlässt. An den Feldmittelpunkten können die Linien verzweigen oder abbiegen, es gibt aber keine Sackgassen. Die Symbole und Zahlen am Rand geben an, wie viele Linien in den Zellen in der entsprechenden Zeile oder Spalte wie oft aufeinandertreffen (* steht für 5, + für 4, T für 3, L und I für 2), und, im Falle von nur zwei Linien, ob es eine Abbiegung gibt (L) oder geradeaus weiterläuft (I).

Jede nächstkleinere Ebene liegt genau in der Mitte der vorigen Ebene und für jede Zeile, Spalte und Hauptdiagonale gilt: Höchstens in der Hälfte aller U-Bahn-Stationen kann man die Ebene wechseln.

Lösungscode: Die beiden Diagonalen der mittleren Ebene und anschließend der unteren Ebene, jeweils von links oben nach rechts unten und von rechts oben nach links unten. E für eine Ecke, G für Gerade, T für eine Einmündung, K für eine Kreuzung, S für eine Sternkreuzung, X für Leerfelder – und zusätzlich nach dem Buchstaben ein „+“, wenn die U-Bahn in diesem Feld die Ebene wechseln kann.

Zuletzt geändert -

Gelöst von adam001, Ute2, zuzanina, ibag, r45, Mody, pokerke, lupo, Alex, RALehrer, Thomster, CHalb, moss, relzzup, ch1983, Luigi, AnnaTh, pirx, tuace, zorant, ildiko, HaSe, sandmoppe, pin7guin, Babsi, Zzzyxas, fridgrer, PRW, matter, ffricke, Joe Average, ManuH
Komplette Liste

Kommentare

am 2. März 2014, 23:17 Uhr von tuace
Klasse Rätsel!

am 2. März 2014, 11:03 Uhr von Luigi
Oh je, wenn man sich nur das Bild ausdruckt und die fett gedruckten Zeilen einfach überliest...

am 1. März 2014, 10:00 Uhr von Alex
sehr schoen!

am 28. Februar 2014, 18:13 Uhr von Mody
Ein wunderbarer Wichtel, vielen Dank :)

am 28. Februar 2014, 15:57 Uhr von ibag
Suuper! Und schön, dass jetzt doch noch Wichtel von letztem Jahr kommen!

Schwierigkeit:3
Bewertung:94 %
Gelöst:32 mal
Beobachtet:1 mal
ID:0001WQ

Dreidimensional geteiltes Gitter U-Bahn Variante eines Standardrätsels

Lösung abgeben

Lösungscode:

Anmelden