Logic Masters Deutschland e.V.

Regen in Groß Flaschenhausen

(Eingestellt am 18. Januar 2012, 10:32 Uhr von Luigi)

Regen in Groß Flaschenhausen


Auch in Groß Flaschenhausen herrscht immer abscheuliches Wetter.

So braut sich gerade wieder einmal heftiges Regenwetter zusammen. Doch die Bewohner haben sich inzwischen ganz gut auf den ständigen Regen eingestellt und fliegende Regenschirme eingesetzt, um zumindest einigermaßen trocken bleiben zu können.

Im oberen hellblau eingefärbten Drittel befinden sich Regenwolken, die sich untereinander nicht berühren dürfen. Dabei besteht eine Wolke jeweils aus einer oder mehreren Wetterzellen. Eine Wetterzelle besteht aus zwei Kästchen. Je nachdem aus wie vielen Wetterzellen eine Wolke besteht, oder wie breit eine Wolke ist, um so mehr Regentropfen produziert sie. Siehe dazu insbesondere die Beispiele weiter unten.

Die Zahlen an der rechten Seite geben an, wie viele Wetterzellen in der entsprechenden Zeile vorkommen.

Zwischen den Wolken fliegen ein paar Vögel, die grundsätzlich nicht in Wolken einfliegen.


Im zweiten grau gefärbten Drittel sind Wetterschirme aufgespannt. Diese Schirme können entweder aus zwei Zellen oder aus drei Zellen bestehen. Fallen Tropfen genau auf die Mitte eines Schirms, werden die Tropfen halbiert. Dabei dürfen nur ganzzahlige Tropfenmengen entstehen.

Die Zahlen an der rechten Seite geben an, wie viele und welche Schirme in der entsprechenden Zeile vorkommen. Die Reihenfolge muss dabei aber nicht stimmen.

Wichtiger Hinweis: Schirme dürfen einander nicht vollständig überlappen und damit "überflüssig" werden. Mit anderen Worten: Jeder Schirm bekommt auch Tropfen ab und verändert deren weiteren Verlauf!


Im unteren Drittel steht ein kleines Dorf. Dieses Dorf besteht nur aus drei verschiedenen Häusertypen mit Dächern, die aus einer, zwei oder drei Zellen bestehen.

Die Hausdächer verhalten sich dabei wie Schirme. Sie dürfen ebenso nur ganzzahlig teilen, dürfen sich jedoch nicht berühren. Die Zahlen an der rechten Seite geben an, wie viele Hauszellen in der entsprechenden Zeile vorkommen.

Weil es in der Wetterflasche ständig regnet, haben die Dorfbewohner Abflussrohre einbauen lassen. Die Zahlen am Flaschenboden geben an, wie viele Tropfen an der entsprechenden Stelle abfließen.

Weder Wetter, Schirme noch Häuser dürfen die Flaschenwände berühren.

Zum besseren Verständnis hier noch einmal grafisch zusammengefasst:

Hier nun das eigentliche Rätsel:

Lösungscode: Die Tropfen der oberen markierten Zeile Zelle für Zelle von links nach rechts, gefolgt von den Schirmen der unteren markierten Zeile ebenfalls von links nach rechts. (Hierbei sind 2 für 2er Schirmfelder, 3 für 3er Schirmfelder und 0 für Leerfelder einzugeben) Insgesamt sind 29 Zahlen einzugeben.

Zuletzt geändert am 17. April 2012, 08:55 Uhr

Gelöst von Zzzyxas, Alex, ibag, moss, zorant, fridgrer, tuace, ildiko, Dotty
Komplette Liste

Kommentare

am 26. Juni 2015, 11:14 Uhr von tuace
Schönes Rätsel; ging besser, als erwartet.

am 3. Mai 2014, 17:56 Uhr von moss
Vielen Dank, Luigi, dass du deine "Rätselungeheuer" nicht beseitigt hast! Ich habe dieses Rätsel sehr schön und gar nicht so schwer gefunden, wie die kleine Löserzahl aussagt.

Auf jeden Fall werde ich mich nun, nach dieser Übung auch noch mit der anderen Flasche und diversen anderen deiner Riesen beschäftigen.

am 28. Juli 2013, 21:03 Uhr von ibag
Hab die Wolken zum Geburtstag geschenkt bekommen (danke!). Damit gings dann.

am 17. April 2012, 08:55 Uhr von Luigi
Das Rätsel wurde um eine Regel erweitert, um das Rätsel lösbarer und damit auch freundlicher zu gestalten.

am 31. Januar 2012, 06:44 Uhr von Alex
@pokerke: yes, anything goes...

am 26. Januar 2012, 19:01 Uhr von Alex
Ha! Nachdem Zzzyxas sich so schoen fuer meine Hilfe bedankt hat, musste ich es nun doch auch endlich loesen. :D

am 23. Januar 2012, 19:13 Uhr von ibag
Huch, wo ist denn die Mega-Flasche hin?

am 23. Januar 2012, 15:41 Uhr von Zzzyxas
Puh, das war harter Stoff! Dankeschön an ibag und Alex für ihre Hinweise beim anderen Rätsel, die haben mir hier immerhin zu einer Lösung, die nicht im Sinne des Erfinders war verholfen und dankeschön an Luigi für die Hilfestellungen. Wenn man die Positionen der Schirme und Häuser erstmal raushat und dann auch noch bemerkt, daß sich die 10 und die 15 in eine 7 und 18 verwandelt haben, dann ist es fast einfach.
Von Regen in Flaschen habe ich jetzt aber erstmal genug, den Regen in Mega Flaschenhausen kann jemand anderes als erstes lösen.

am 19. Januar 2012, 08:00 Uhr von Luigi
Textänderung

am 19. Januar 2012, 08:00 Uhr von Luigi
Textanpassung

am 19. Januar 2012, 07:54 Uhr von Luigi
Text formatiert

Zuletzt geändert am 19. Januar 2012, 10:02 Uhr

am 19. Januar 2012, 07:53 Uhr von Luigi
Die Rätselbeschreibung wurde angepasst und ein weiterer wichtiger Hinweis eingefügt.
Um eine gefundene "Unlösung" zu verhindern, wurde ein weiterer 2er Schirm hinzugefügt. Der Rest des Rätsels bleibt komplett unverändert.

am 18. Januar 2012, 17:16 Uhr von Luigi
Wenn die grauen Halbmonde sich berühren, dann gehören sie zusammen zu einer Wolke.
Insofern geht die 3-2-1 Pyramide und die 1-2-3 Pyramide.

am 18. Januar 2012, 17:11 Uhr von rob
Darf es eine 3-2-1-Pyramide von Wetterzellen geben? Und überkopf?

am 18. Januar 2012, 16:31 Uhr von Luigi
Dass diese L.E. schon vor dem eigentlichen Rätseln ins Auge fallen müssen...

am 18. Januar 2012, 16:30 Uhr von Luigi
Textänderungen durchgeführt

am 18. Januar 2012, 16:20 Uhr von ibag
Also, Alex: Finger weg! ;-)

@Luigi: Willst Du die erste Zeile des Textes nicht anpassen?

am 18. Januar 2012, 16:03 Uhr von Luigi
Warnung!
Wenn dieses Rätsel entjungfert wird, folgt das finale Unwetter in Mega Flaschenhausen....

Schwierigkeit:4
Bewertung:N/A
Gelöst:9 mal
Beobachtet:4 mal
ID:00019V

Rätselkombination Neu

Lösung abgeben

Lösungscode:

Anmelden