Logic Masters Deutschland e.V.

Rätsel über Rätsel (5): Masterword

(Eingestellt am 19. Oktober 2010, 15:27 Uhr von uvo)

In dieser Serie wird es keine klassischen Rätsel zu lösen geben, stattdessen werden kleine mathematische Fragen zum jeweiligen Rätseltyp gestellt.

Folge 5: Masterword

Gesucht ist ein n-buchstabiges Wort.

Für einige Rateversuche wird angegeben, wieviele Buchstaben das geratene Wort mit dem Lösungswort gemeinsam hat. Für jeden Buchstaben, der im Lösungswort vorkommt und bereits an der richtigen Stelle steht, erhält man einen schwarzen Punkt; für jeden Buchstaben, der zwar im Lösungswort vorkommt, aber falsch plaziert ist, erhält man einen weißen Punkt.

Ob im Lösungswort und in den Rateversuche Buchstaben mehrfach vorkommen dürfen oder nicht, liegt im Ermessen des Rätselautors (beide Varianten sind möglich). Sind solche Wiederholungen erlaubt, erhält man für den gleichen Buchstaben mehrere Punkte nur dann, wenn dieser Buchstabe sowohl im Rateversuch als auch im Lösungswort mehrfach vorkommt: bei einem Lösungswort von AABB erhält man beispielsweise für ACDE nur einen schwarzen Punkt, für ACAD hingegen einen schwarzen und einen weißen Punkt.

Hier ein Beispielrätsel.

Anstelle des kompletten Alphabets beschränken wir uns hier auf die acht Buchstaben ABCDEFGH. Als Wörter sind beliebige Kombinationen dieser Buchstaben erlaubt, nicht nur Wörter irgendeiner Sprache.

Wir betrachten nun insgesamt acht separate Rätsel:

  • Vier Rätsel mit den Wortlängen 4, 5, 6 und 7, in denen weder das Lösungswort noch die Rateversuche Buchstaben mehrfach enthalten dürfen
  • Vier Rätsel mit den Wortlängen 4, 5, 6 und 7, in denen beliebige Wiederholungen erlaubt sind.
Alle acht Rätsel haben die zusätzliche Eigenschaft, daß sämtliche Rateversuche nur weiße Punkte liefern, keine schwarzen.

Wieviele Rateversuche sind in jedem dieser Rätsel für eine eindeutige Lösung mindestens notwendig? Das Lösungswort darf für solche "Minimalrätsel" geeignet gewählt werden.

Lösungscode: Die acht Zahlen in aufsteigender Reihenfolge.


Gelöst von martin1456, Hausigel, pwahs, pokerke, lupo, StefanSch, Antarez, saskia-daniela, uko50, Luigi, Alex, Menxar, Le Ahcim, RobertBe, ibag, pin7guin, moss, relzzup, Zzzyxas, zorant, fridgrer, Joe Average, tuace, dm_litv, jessica6
Komplette Liste

Kommentare

am 4. November 2016, 09:28 Uhr von dm_litv
@HaSe:
In one case you have overlooked a very simple trick :).
And I think it would be better to make your comment 'hidden'.

am 11. März 2011, 11:01 Uhr von pin7guin
Puh, das war ein hartes Stück Arbeit! Danke, Gabi, fürs Denken helfen... :-)

Zuletzt geändert am 14. Januar 2011, 23:44 Uhr

am 14. Januar 2011, 23:44 Uhr von ibag
Brett vorm Kopf erfolgreich entfernt! ;-)

am 27. Oktober 2010, 14:16 Uhr von Statistica
Naja, der ideale Fall wäre nur EIN Versuch ;-)
Nein, ich denke, Du nimmst Dir eine 'geeignete' Kombination und zählst dann das Minimum der Versuche (mit 0-n weißen Punkten, richtig!) die Du brauchst, dass nur eine einzige Kombination als Lösung übrig bleibt, nämlich die Richtige.

am 27. Oktober 2010, 12:57 Uhr von Menxar
Nur damit ich das richtig verstehe:
Ich tippe eine wilde Kombination in eine Maschine ein und diese Antwort mit entweder mit 0-n weissen Punkten oder aber mit "Error" wenn 1-n schwarze Punkte gesetzt wären.

Mit "mindestens" sind die Anzahl der Versuche gemeint, die ich im Idealfall brauche oder für den schlechtestmöglichen Fall?

am 20. Oktober 2010, 15:20 Uhr von uvo
@Alex: Rateversuche, die schwarze Punkte liefern würden, sind schlichtweg nicht erlaubt.

am 20. Oktober 2010, 09:04 Uhr von berni
@HaSe: Danke! Ich kann die Dinger einfach nicht...

am 19. Oktober 2010, 22:18 Uhr von uvo
@pokerke: The clues are chosen so as not to give any black points.

@fratercula: Der letzte Rateversuch mit der korrekten Lösung wird nicht mitgezählt.

am 19. Oktober 2010, 22:04 Uhr von HaSe
@ Berni:
Ist das Beispiel im Puzzlewiki korrekt? Was ist mit ESI?

am 19. Oktober 2010, 19:02 Uhr von fratercula
Zählt denn der letzte Rateversuch, der die Lösung liefern würde mit? Wenn ja, würde der ja nur schwarze Punkte liefern, also gehe ich davon aus, dass wenn man annahmeweise 5 Versuche benötigen würde und beim sechsten Versuch (der dann eigentlich kein Versuch mehr ist) die Lösung erscheinen würde, nur die 5 Versuche gezählt werden.

Zuletzt geändert am 19. Oktober 2010, 16:42 Uhr

am 19. Oktober 2010, 16:39 Uhr von berni
Keine Ahnung. Aber könnte ich mir zumindest vorstellen, dass es hilft.

Edit: Ne, ist Käse. Bei kürzeren Wörtern ist ja die "schwarz"-Bedingung nicht mehr sinnvoll definiert, oder man hat einen neuen Sonderbuchstaben "Leerzeichen". Das ist jedenfalls alles Unsinn...

am 19. Oktober 2010, 16:26 Uhr von uvo
Nein, in jedem Rätsel haben alle Wörter die gleiche Länge.
Ich bin mir auch nicht sicher - würde es dir irgendwie helfen, kürzere Wörter verwenden zu dürfen?

am 19. Oktober 2010, 16:17 Uhr von berni
Dürfen die Wörter in den Rateversuchen kürzer sein als das Lösungswort? Ich gehe mal davon aus, dass dies nicht der Fall ist.

am 19. Oktober 2010, 16:01 Uhr von berni
Lustig, ich hab' Masterword vor ein paar Minuten ins Wiki eingetragen... :-)

Schwierigkeit:3
Bewertung:78 %
Gelöst:25 mal
Beobachtet:3 mal
ID:0000RH

Masterword Metarätsel

Lösung abgeben

Lösungscode:

Anmelden