Logic Masters Deutschland e.V.

1. Teil der Trilogie: Ein verliebter Rundweg

(Eingestellt am 28. September 2010, 12:34 Uhr von berni)

So langsam verstehe ich die Probleme, die Calavera mit seinen Rundwegen hat. Kürzlich habe ich ein Exemplar eine Weile lang unbewacht neben einigen anderen Rätseln auf meinem Schreibtisch liegen lassen und schwups, hat der sich doch tatsächlich in ein Hitori verliebt. Seht nur, die beiden sind völlig verschmolzen und der Rundweg hat dem Hitori zu Liebe sogar ein paar seiner Zahlen geschwärzt!

Anleitung: Schwärze einige der Hitori-Felder (pink umrandet) im Diagramm so, dass in den verbleibenden dieser Felder jede Summe – das wird gleich erklärt, was das ist – in jeder Zeile und jeder Spalte nur maximal einmal vorkommt. Alle ungeschwärzten Felder müssen miteinander verbunden sein (das heißt, die Schwarzfelder dürfen das Rätsel nicht in zwei Teile teilen). Zudem dürfen keine zwei Schwarzfelder benachbart sein.

Zeichne dann entlang der gepunkteten Linien einen geschlossenen Weg ein, der sich weder kreuzt noch selbst berührt. Die Zahlen in den Feldern geben an, wie viele der benachbarten Kanten für den Weg verwendet werden. Dabei zählen die Zahlen in geschwärzten Hitori-Feldern nicht mit (diese können sowohl falsch als auch richtig sein). Alle geschwärzten Hitori-Felder liegen außerhalb des Rundwegs.

Jetzt kann man die oben erwähnte Summe in jedem Hitorifeld berechnen. Das ist die Summe aller vorgegebenen Rundwegzahlen innerhalb des Rundwegs. Dabei zählen auch all die Zahlen innerhalb des Rundwegs mit, die durch die kleinen grauen Quadrate verdeckt sind – für diese Zahlen müssen also die benachbarten Kanten des Rundwegs abgezählt werden.

PS: Ist in einem Hitorifeld überhaupt keine Zahl innerhalb des Rundwegs, so ist, wie in der Mathematik üblich, die Summe 0.

Kleines Beispiel: In der Lösung ist alles, was das Hitori betrifft rosa und alles, was den Rundweg betrifft schwarz eingezeichnet.

Lösungscode: Die Größen der Gebiete außerhalb des Rundwegs (inklusive der Hitorischwarzfelder), im Uhrzeigersinn beginnend oben links.

Zuletzt geändert am 28. September 2010, 18:30 Uhr

Gelöst von pokerke, Alex, Le Ahcim, ibag, Luigi, SilBer, martin1456, Toastbrot, pwahs, uvo, ffricke, lupo, Antarez, flooser, euklid, Calavera, saskia-daniela, Micha, PRW, ManuH, jirk, Phip, rob, mathezwerg, ... flips, fratercula, Babsi, Mody, kiwijam, RobertBe, Statistica, pirx, relzzup, ch1983, Krokofant, AnnaTh, tuace, moss, jimrity, Fiffi, jhrdina, yusaku, Joe Average, Arne_Ma, dm_litv, Aki, ildiko
Komplette Liste

Kommentare

am 24. September 2014, 07:41 Uhr von AnnaTh
Wie konnte ich so ein schönes Rätsel so lange ignorieren?

am 9. September 2014, 21:43 Uhr von Krokofant
Hat zwar recht lange gedauert, aber super schön zu lösen!! :) Beeindruckend, danke!

am 4. Mai 2014, 22:50 Uhr von ch1983
Auch in 2014 sehr lösenswert, danke!
(Schon die Geschichte der Liebenden drumherum ist klasse!)

am 15. August 2013, 08:22 Uhr von Statistica
Eigentlich für ruhige Urlaubsstunden gedacht, musste das Rätsel nun doch etwas länger liegenbleiben. Wenn man sich erst einmal reingedacht hat, gar nicht mal sooo schwierig. Klasse.

am 31. Dezember 2012, 15:22 Uhr von Mody
Bestimmt schon zehnmal "in Angriff genommen" und endlich endlich ohne Widerspruch durch.
Was für ein großartig, superschön konstruiertes Rätsel :)

am 17. Februar 2011, 20:43 Uhr von Phip
Ein wirklich tolles Rätsel!! Zuerst wollte ich mir dieses nicht antun, aber dann hat's mich gepackt, und Schritt für Schritt ging's vorwärts. Mit der Zeit war ich richtig angefressen... Vielen Dank!!

am 30. September 2010, 07:09 Uhr von SilBer
Ein wunderschönes Rätsel, Berni! Hat mich vom Lösungsweg an die Lügner-Rundwege erinnert... Aber das Thema gefällt mir noch ein bisschen besser! ;-) LG Silke

am 30. September 2010, 00:54 Uhr von ibag
Waaaahnsinn! Hat mich allerdings 4 Anläufe gekostet. Aber sie waren mir tatsächlich alle 4 ein Vergnügen (vor allem der letzte)!

am 29. September 2010, 03:20 Uhr von Le Ahcim
Das Ding mit dem Zählen sollte ich noch mal üben... war auf der Zielgeraden kurz vor'm Nervenzusammenbruch.
Ansonsten ein spitzen Berni-Alles-In-Einem-Rätsel der Extraklasse. Möchte gar nicht wissen, wie lange die Konstruktion dieses Hammers gedauert hat, geschweige denn, wie lange hier der/die Testlöser(in) dran saß(en)...

am 29. September 2010, 01:48 Uhr von Alex
supertoll (Idee, Konstruktion und alles)! Konnte es einfach nicht ueber Nacht liegen lassen...

am 28. September 2010, 23:34 Uhr von pokerke
Wow, great puzzle!
It took me all evening, but it actually works quite logically one small step at a time.
I can't imagine how you start to build a puzzle like that.

am 28. September 2010, 18:36 Uhr von Le Ahcim
Oh man... Jetzt, dank Beispiel, weiß ich, wo bei mir der Haken war...

am 28. September 2010, 18:27 Uhr von berni
Kleines Beispiel hinzugefügt.

Zuletzt geändert am 28. September 2010, 17:47 Uhr

am 28. September 2010, 16:31 Uhr von Mody
Mir ist auch noch nicht klar, ob die Umrandung eines Schwarzfeldes als Kante gesehen wird, wenn an das Schwarzfeld ein Rundwegaußenfeld grenzt.

@Mody: Mir ist nicht ganz klar, was du meinst, aber alle Kanten zählen als Kanten, auch die von Schwarzfeldern.

Zuletzt geändert am 28. September 2010, 16:29 Uhr

am 28. September 2010, 15:46 Uhr von Luigi
Hm... ich habe da doch ein paar Verständnisprobleme.

Es können also nur geschwärzte Felder "falsch" sein.

Diese können jedoch irgendwie falsch sein und nicht nur "knapp daneben"?

@Luigi: Genau!

am 28. September 2010, 15:03 Uhr von Statistica
Mach mal. Dann aber bitte auch mit dem Label: "Passt beim Ausdruck auf ein DinA4-Papier und ist auch noch lesbar" :-)

am 28. September 2010, 14:23 Uhr von berni
Jörg: Ist das etwa eine Herausforderung?!? Naja, ich glaube, Computergeneriert, für Anfänger geeignet und Optimierer sollte man ausklammern, dann hat man, denke ich mal, eine Chance, wirklich alle anderen zu verwenden...

am 28. September 2010, 14:11 Uhr von Statistica
Hübsch. Da denke ich dran, dass ich AUCH mal meinen Schreibtisch aufräumen sollte ;-). Und eine richtige Labelparade. Ich warte nur auf das erste Rätsel, für das ALLE Label verwendet werden können (Nein! Tut es nicht!)

Zuletzt geändert am 28. September 2010, 14:20 Uhr

am 28. September 2010, 13:31 Uhr von Mody
Gelten die kleinen grauen Quadrate als geschwärzte Felder
oder sind sie grau, einfach weil grau hier farblich hübsch aussieht :)

@Mody: Die grauen Quadrate sind im Text immer als graue Quadrate bezeichnet und nicht mit den geschwärzten Hitorifeldern zu verwechseln. Grau hatte ich gewählt, weil man dann beim Ausdruck auf dem Feld was notieren kann, beispielsweise die Zahl, die dieses Quadrat verdeckt.

Schwierigkeit:5
Bewertung:99 %
Gelöst:56 mal
Beobachtet:5 mal
ID:0000QH

besonders groß Kombination aus mehreren Rätselarten Rundweg Variante eines Standardrätsels Rätsel mit Wegen/Pfaden

Lösung abgeben

Lösungscode:

Anmelden