Logic Masters Deutschland e.V.

Der verlorene Schlüssel

(Eingestellt am 5. März 2010, 14:34 Uhr von berni)

Am 12.7.2008 fand in Irrel der erste IronM statt, ein achtstündiger Marathon bei dem nicht nur die Muskeln sondern auch der Grips gefordert sind. Ich war damals zusammen mit meinem Bruder dafür zuständig, den IronM inhaltlich zu organisieren.

Gegen Ende dieser Ralley gab es eine Station, an der man ein Japanisches Summenrätsel fand, welches man lösen musste. Allerdings war das Rätsel verschlüsselt und den Schlüssel fand man an anderer Stelle.

Kürzlich ist Susie dieses Rätsel wieder unter die Finger gekommen und sie hatte versucht, es als Kryptorätsel zu lösen nur, um mir nach kurzer Zeit zu beweisen, dass es unlösbar war. Also hab' ich nach dem Schlüssel gesucht, konnte diesen aber nicht mehr finden. Ich fand lediglich einen Hinweis, dass das Rätsel auch "negative Ziffern" enthielt. Mit diesem Hinweis alleine war das Rätsel kaum zu schaffen.

Heute habe ich nochmal die Kiste mit den Materialien dieses Marathons durchgesehen und dabei zwar immer noch nicht den Schlüssel gefunden, aber dafür noch zwei einfachere Ersatzrätsel, die ich damals hätte verwenden wollen, wenn die Leute für die vorigen Stationen zu lange gebraucht hätten; letztendlich war das aber irrelevant, weil keine einzige Gruppe bis zu den japanischen Summen vordringen konnte, aber das nur nebenbei.

Hier also nun die drei Rätsel:

Das erste Rätsel verwendet die Ziffern von -2 bis 2, das zweite die Ziffern von -3 bis 3 und das dritte die Ziffern von -4 bis 4; die 0 kommt in keinem der drei Rätsel vor.

Die Zahlen am Rand sind verschlüsselt, wobei bei allen drei Rätseln der selbe Schlüssel verwendet wird. Jeder Buchstabe steht dabei für eine der Ziffern von 0 bis 9 oder für ein Minuszeichen. Die Zahlendarstellung ist nicht entartet, es kommen also weder führende Nullen vor, noch -0. Man beachte aber, dass unterschiedliche Buchstaben für das selbe Symbol stehen können!

Wer kann diese Rätsel mit diesen Hinweisen auch ohne den Schlüssel lösen?

Lösungscode: Für alle drei Rätsel die Felder der Diagonale von oben links nach unten rechts, zuerst das kleine, dann das mittlere und zuletzt das große Rätsel; verwende S für ein Schwarzfeld.

Zuletzt geändert am 7. März 2010, 15:36 Uhr

Gelöst von lupo, Alex, Luigi, zuzanina, ibag, Javier Rebottaro, martin1456, Statistica, Realshaggy, uvo, pwahs, Le Ahcim, saskia-daniela, ffricke, pokerke, relzzup, Calavera, pin7guin, Mody, ManuH, jirk, zorant, rimodech, ch1983, rob, PRW, Laje6, FrauHoppmann, matter, Babsi, sandmoppe, MiR, cornuto, r45, RALehrer, AnnaTh, kiwijam, pirx, yusaku, dm_litv, tuace, moss, sf2l, Zzzyxas, Julianl
Komplette Liste

Kommentare

am 23. Dezember 2012, 17:55 Uhr von cornuto
wow,ein Rätsel der absoluten Spitzenklasse.

am 23. August 2011, 16:54 Uhr von ch1983
Wirklich großartig, vielen Dank!

am 5. Januar 2011, 17:30 Uhr von Mody
Wahrhaftig ein ganz besonderes Schlüsselerlebnis, das meine langweiligen Fahrten zur Arbeit enorm verschönert hat :)

am 12. Dezember 2010, 15:16 Uhr von pin7guin
Ich hatte vor einiger Zeit schon mal angefangen und ein widersprüchliches Blatt zur Seite gelegt. - Jetzt ging es langsam, aber wunderschön durch. Klasse Rätsel, Berni!

am 12. Dezember 2010, 13:28 Uhr von Calavera
Puh, ein Viertel lang dacht ich, es wären auch Nullen als Innenzahl zugelassen. Als ich das nochmal nachgelesen hatte, ging es gut weiter. Zumindest bis zur Hälfte. Da brauchte ich eine Fallunterscheidung, bei der ich in der einen Hälfte auf keinen Widerspruch kam, aber erstmal nichts weiteres sah. Als ich dann darum in den zweiten Ast wechselte, ging es da schnell durch. Keine Ahnung, ob ich da was übersehen habe. Aber bis auf die Fallunterscheidung sehr schön und logisch lösbar.

Zuletzt geändert am 20. April 2010, 10:57 Uhr

am 20. April 2010, 09:33 Uhr von Realshaggy
Danke für einen vergnüglichen Abend mit einer meiner Lieblingsrätselarten. Bin auf der Zielgeraden glatte dreimal ins Stolpern geraten, aber hab mich ohne Neuanfang ins Ziel gerettet. (Dabei möchte ich gar nicht wissen, wie oft ich zwischendurch noch eine Möglichkeit übersehen habe, die zum Glück für mich falsch war. )

am 10. April 2010, 10:44 Uhr von Statistica
Eins der besten Rätsel bisher, man kommt immer mit purer Logik weiter, es dauert aber manchmal, bis man den Weg sieht... Super! Hat seeeehr viel Spaß gemacht.

am 13. März 2010, 23:02 Uhr von Javier Rebottaro
@ibag: Thanks!!!!

Zuletzt geändert am 13. März 2010, 22:44 Uhr

am 13. März 2010, 22:41 Uhr von ibag
@Javier Rebottaro: Use S instead of ? and everything will be o.k. Take care of tiny mistakes!

am 12. März 2010, 23:03 Uhr von ibag
Ganz große klasse!!!!!

am 10. März 2010, 09:54 Uhr von Luigi
Einfach ein Superrätsel! Vielen Dank!

am 9. März 2010, 08:34 Uhr von Alex
Hurrah! :D
Genau wie Lupo, oft denkt man, geht ja nun nicht weiter und muss um ein paar Ecken denken...
Tolles Puzzle in der Form!

am 7. März 2010, 16:02 Uhr von lupo
Super, dass du dieses Rätsel noch ausgegraben hast, vor allem mit dieser "Uminterpretation". Wenn ich dich richtig verstanden habe, war es ja gar nicht klar, ob es in dieser Form überhaupt eindeutig lösbar ist. Es ist jedenfalls ziemlich schwer, und an ein paar Stellen dachte ich, jetzt gehts nicht weiter, ging es dann aber doch - wenn auch manchmal mit kleineren Fallunterscheidungen, bei denen aber sehr schnell nur eine Variante übrigbleibt. Also absolut rein logisch lösbar.

Schönes Rätsel, hat Spaß gemacht! Vielen Dank, Berni!

am 7. März 2010, 15:36 Uhr von berni
Ich hatte mich beim Lösungscode vertippt. Jetzt müsste er richtig sein.

Zuletzt geändert am 5. März 2010, 17:13 Uhr

am 5. März 2010, 15:51 Uhr von Mody
Mal wieder ein Rätsel von Berni :)))

Allerdings tue ich mich schwer, in den Zeilen die Abgrenzungen zwischen den "Wörtern" zu erkennen. Beispielweise in der letzten Zeile im mittleren Rätsel: Ist es K, G, FJ, QM, oder K, G, FJQM,?
Oder in der siebten Zeile beim großen Rätsel: Ist es QJ, YR, FV, KL, oder QJYR, FV, KL. Kannst Du bitte Kommata oder Schrägstriche einfügen, damit es meine alten Augen leichter haben?

@Mody: Gibt nie mehr als 2 Buchstaben pro "Wort". Ich glaube, mit diesem Hinweis ist es klar, oder?

@Berni, ja, danke

Schwierigkeit:5
Bewertung:97 %
Gelöst:45 mal
Beobachtet:7 mal
ID:0000I5

geteiltes Gitter Japanische Summen Kryptorätsel Variante eines Standardrätsels

Lösung abgeben

Lösungscode:

Anmelden