Logic Masters Deutschland e.V.

Surimas Yajiheya oder Japanische Wochenendwanderungen

(Eingestellt am 30. Januar 2010, 15:00 Uhr von hopppe)


Am Wochenende wandern wir mit der ganzen Familie in unserem Landkreis ("Yon"), die aus 4 Gemeinden ("Za-Suri", "Yu-Mas", "Lin-Yaji" und "Wake-Heya") besteht. So besteht unser Landkreis aus lauter quadratischen Feldern, die man (zu mindestens teilweise) auch bewandern kann.
Wenn wir dann Rast in der Gaststätte "Zur lieben Kreuzung" (mittleres Kreuz im Südwesten) in "Wake-Heya" machen und etwas essen, dann bestelle ich mit unserer Tochter Lea immer mehr als meine Frau und unserer anderen Tochter Fabienne, sodass ich mit Lea immer länger esse als meine Frau und Fabienne. Die beiden möchten dann immer schon alleine aufbrechen und mich und Lea alleine lassen!
Obwohl ich und Lea dann immer einen anderen Weg (A) als meine Frau und Fabienne (B) gehen, treffen wir uns manchmal (+), reden miteinander und beide Gruppen gehen dann geradeaus weiter!
Während wir in zwei Gruppen so in allen 4 Gemeinden unseres Landkreises wandern, können wir nur in ausgewählten Feldern ( 4 mal - an der senkrechten Gemeindegrenze und 4 mal | an der waagerechten Gemeindegrenze) von einer Gemeinde in eine andere wandern! Dabei wechseln wir komischerweise nie am gleichen Ort die Gemeinden! Oder anders gesagt: beide Gruppen nehmen immer andere Felder, um von einer Gemeinde in eine andere zu wechseln.
Leider hat jede unserer Gemeinden eine sehr verrückte Eigenart, das Wandern zu reglementieren...

In "Za-Suri" im Nordwesten geben die Zahlen an, wie viele Kanten von einem Rundweg benutzt werden, der sich nur innerhalb der Grenzen von "Za-Suri" befindet. Leider müssen wir alle Felder innerhalb dieses Rundweges bewandern und dürfen keine Zifferfelder durchqueren.

Weil die Gemeinde "Yu-Mas" östlich davon keine Ziffern mag, hat der japanische Bürgermeister dort in den Feldern weiße und schwarze Kreise aufgemalt, die typische Masyueigenschaften besitzen und nur innerhalb von Yu-Mas gelten. Jede Gruppe muss einen Teil der Kreise durchqueren, sodass beide Gruppen zusammen alle Kreise bewandert haben und dabei natürlich diese besonderen Eigenschaften beachten; aber zum Glück brauchen wir dafür nicht alle Felder zu durchqueren.

Im südöstlich gelegenen "Lin-Yaji" geben die Ziffern an, wie viele Schwarzfelder unseren Wanderweg behindern und in welcher Richtung sie liegen. Zwei Schwarzfelder liegen dort niemals orthogonal zueinander und auch dort führt unser Weg durch alle Felder. Aber niemals durch die Zifferfelder, aber das wäre aufgrund der Lage dieser Zifferfelder sowieso nicht möglich! Zusätzlich haben zwei Schwarzfelder, auf die kein Pfeil zeigt, unseren Weg behindert.

Die Gemeinde, die unsere Gaststätte beheimatet, also "Wake-Heya" schließlich besitzt 12 Ortschaften, die jede eine Ziffer jeweils im Nordwesten enthält, welche die Anzahl aller Schwarzfelder in dieser Ortschaft angibt. Die Ortschaften bestehen aus 2 bis 10 Feldern und sind alle rechteckig (quadratische sind auch rechteckig!). Der Wirt des Rasthauses erzählte uns einmal, dass die Gemeinde auch "Ku-Sika" genannt wird, da der Name "Wake-Heya" viele Wanderer verwirrt, da hier eine bestimmte Heyawakeregel gar nicht gilt! Ja, auch dort müssen wir alle Felder bewandern, sogar diejenigen von den Zahlenfeldern, die nicht zu Schwarzfeldern werden, wobei uns die Ortschaftsgrenzen nicht behindern.

Am Ende dieser Wanderungen treffen beide Gruppen wieder am Rasthaus zusammen, wobei die Wege beider Gruppen unterschiedlich lang sind.

Ich hab mal eine Karte unseres Landkreises gezeichnet; aber mir fallen partout die beiden Wanderwege nicht ein, außer vielleicht einige besondere Hinweiszahlen von "Za-Suri" und "Lin-Yaji", die ich auf der Karte notiert habe. Ach ja, und ein Feld meines eigenen Wanderwegs habe ich behalten und den mal mit "A" gekennzeichnet. Im Gegensatz zum Feld "B", an den sich noch meine Frau erinnert, sind Lea und ich bei unserem Buchstaben nicht abgebogen! Beide Wanderwege verlaufen von Feldmittelpunkt zu Feldmittelpunkt nur waagerecht oder senkrecht und überschneiden sich nur an den Kreuzungen. Eins noch: die Ortschaftsgrenzen von "Wake-Heya" hab ich auch vergessen.

Wie besagt es doch ein alter Wandergruß..."Frisch auf"!

Lösungscode: Zuerst die Anzahl der Felder, in denen Leas Wanderweg abknickt, zeilenweise von oben nach unten und danach die Anzahl der Felder, in denen Fabiennes Wanderweg abknickt, spaltenweise von links nach rechts.

Zuletzt geändert am 15. Februar 2010, 10:33 Uhr

Gelöst von ibag, Luigi, lupo, Alex, Thomster, saskia-daniela, Le Ahcim, pwahs, pokerke, Lohnecke, mathezwerg, sandmoppe, Mody, pin7guin, martin1456, Statistica, Rollie, CHalb, Laje6, flaemmchen, ... moss, linked_puffbird, MiR, kiwijam, Danielle, Babsi, ch1983, relzzup, pirx, RALehrer, Zzzyxas, Ute2, Mathi, AnnaTh, Joo M.Y, Joe Average, dm_litv, ildiko, tuace, jessica6, Matt, sf2l, amitsowani
Komplette Liste

Kommentare

am 13. Oktober 2011, 02:41 Uhr von kiwijam
Many thanks to Claudia and ibag for the translation. Complicated but interesting puzzle!

Also, for Wake-heya, the black squares cannot be adjacent, but it is ok for consecutive white squares to cross 3 or more rectangles (i.e. this rule is different from normal Heyawake).

And the answer key:
First, enter the number of corners the A-trail has in each row, from top to bottom. Then enter the number of corners the B-trail has in each column, from left to right.

am 17. August 2010, 22:56 Uhr von AndreasS
Klasse Rätsel,

vorallem nicht so tierisch schwer.
Das macht Spaß so verschiedene Dinge zusammen in einem Rätsel zu haben.

Danke schön

am 10. Februar 2010, 16:33 Uhr von CHalb
Naja, Platz 18 von 164 der schönsten leichten (= 2 Sterne) Rätsel ist schon stark.

am 10. Februar 2010, 15:29 Uhr von Skinny Norris
Ein ganz tolles Rätsel, das sicher viel Arbeit bei der Herstellung gemacht hat. Daher finde ich die bisherige Bewertung von 91% zu niedrig.

Zuletzt geändert am 8. Februar 2010, 12:02 Uhr

am 8. Februar 2010, 01:16 Uhr von ibag
Claudia and I translated the instruction (without the story):

Find two closed loops through the diagram. Both loops pass all 4 areas, called "Za-Suri", "Yu-Mas", "Lin-Yaji" and "Wake-Heya".
The loops cross only at (+)-signs. Both loops pass the crosses straightforward. The places where the parts can be changed are marked by | and - crossing the bold lines. The loops use different places to move from one part to the next. The loops pass the centers of the cells and go only horizontally or vertically.

In each of the four parts there are different rules:
"Za-Suri" is the north-western part. Draw an extra closed loop only in Za-Suri. The numbers in some fields give the amount of edges used by this loop. Both loops together have to use all fields inside this loop, except the number fields.
In the north-eastern "Yu-Mas" the black and white circles fulfil the Masyu-conditions. Both loops together visit all circles, but you do not have to use all fields.
The south-eastern region is called "Lin-Yaji". The numbers show the amount of blackened fields in the indicated direction. Blackened fields are not neighboured orthogonally. There are two additional blackened fields which are not indicated by an arrow. The two loops use all fields except blackened fields and fields with numbers.
"Wake-Heya" in the south west contains 12 counties, which are rectangles (squares are also rectangels!) with a number in their northwest corner. This number shows, how many of the cells in this county have to be blackened. The counties contain beween 2 and 10 cells. All Heyawake-rules are valid except of one. The two loops together use all fields, including the number fields which are not blackened.
The first loop uses field A, and crosses it straightforward. The second loop uses field B and has a turn in it.

am 5. Februar 2010, 11:51 Uhr von hopppe
@Javier Rebottaro: Sorry...

@ibag: Danke!

am 5. Februar 2010, 00:13 Uhr von ibag
@Javier Rebottaro: I have send you a PN with english instructions.

am 4. Februar 2010, 18:38 Uhr von Javier Rebottaro
@hopppe: Sorry! You could make an explanation in English? The puzzle I think is very good, but the explanation is somewhat confusing to me. Thanks! (And sorry for the inconvenience ):-)))

am 2. Februar 2010, 15:52 Uhr von Mody
Mir hat es sehr viel Spaß gemacht :)

am 30. Januar 2010, 18:06 Uhr von Alex
ein sehr gelungenes Wochenendsraetsel! Hat Spass gemacht!!

am 30. Januar 2010, 17:28 Uhr von lupo
Und plötzlich tut er's, der gleiche Lösungscode ;-)

am 30. Januar 2010, 17:21 Uhr von ibag
... da hab ich ja genau die richtige Minute erwischt!

Zuletzt geändert am 30. Januar 2010, 17:20 Uhr

am 30. Januar 2010, 17:20 Uhr von ibag
Das Rätsel ist ganz große klasse! Aber der Lösungscode - muss der so unmenschlich lang sein?

am 30. Januar 2010, 17:20 Uhr von lupo
bist du sicher, dass der Lösungscode stimmt?

Zuletzt geändert am 30. Januar 2010, 18:25 Uhr

am 30. Januar 2010, 17:18 Uhr von hopppe
@Alex: Mit der "1" gibt es eine Lösung! Mit deiner Vermutung der "Regel" hast du Recht!

Oder ist das Rätsel zu schwer:-)

Schwierigkeit:2
Bewertung:90 %
Gelöst:64 mal
Beobachtet:6 mal
ID:0000FV

Sprachkenntnisse 'Deutsch' benötigt Kombination aus mehreren Rätselarten Masyu Rundweg Variante eines Standardrätsels Rätsel mit Wegen/Pfaden Zerlegungsrätsel

Lösung abgeben

Lösungscode:

Anmelden