Logic Masters Deutschland e.V.

Domino mit Lösungstipps

(Eingestellt am 6. Januar 2010, 20:20 Uhr von pin7guin)

Die Dominosteine von 0-0 bis 6-6 wurden zu einem 8x7-Rechteck aneinandergelegt; anschließend wurden die Trennlinien zwischen den Dominosteinen entfernt.

Rekonstruiere die fehlenden Trennlinien, so dass jeder Dominostein genau einmal im Diagramm vorkommt.

Tipp 1: Hilfreich ist eine Übersicht aller vorkommenden Dominosteine, um sie abstreichen zu können.

Tipp 2: Ich suche meistens zuerst nach den „Zwillingen“ (00, 11, 22, ...).

Hier mal die 44 als Beispiel:

Tipp 3: Wenn ich einen der Dominosteine sicher in einer Ecke, am Rand oder mitten im Diagramm habe, kann ich diese Kombination an allen anderen Stellen ausschließen.

Beispielsweise hier die obere rechte Ecke 01 – und die 11 (neben der 44):

(Noch ein kleiner Tipp: Das gilt hier jetzt auch für die Kombinationen 15 / 16.)

Tipp 4: Ich kann bei Dominorätseln Eindeutigkeit annehmen. Also kann es keine „Kleeblätter“ geben – Stellen, an denen zwei Dominosteine sowohl beide waagrecht als auch beide senkrecht liegen könnten.

Deshalb kann hier im Beispiel oben rechts keine 13 vorkommen. Sie ist in diesem Rätsel also am linken Rand:

Tipp 5: In der unteren linken Ecke kann keine 26 sein – sonst wäre sie doppelt.

Viel Spaß mit diesem und anderen Dominos! :-)

Lösungscode: Für jede Zeile die Anzahl der waagrecht liegenden Dominosteine, von oben nach unten.

Zuletzt geändert am 29. April 2020, 08:29 Uhr

Gelöst von pwahs, lolo, logik66, Alex, pokerke, Danielle, saskia-daniela, RobertBe, Mody, Luigi, zurazal, Realshaggy, Toastbrot, Chaos, derwolf23, berni, Laje6, Rollo, asobix, UrRa, Le Ahcim, CHalb, Giselher, ... M3kk!, Liaris, jessica6, Tolja, maeffchen, Julianl, MagicElena, koesti, Karla Geist, amitsowani, Bramme, skywalker, NikolaZ, Tahg, Krokant, cdwg2000, roeno1289, Dandelo, athin, Randomness, rcg
Komplette Liste

Kommentare

am 29. April 2020, 08:16 Uhr von pin7guin
Englische Anleitung vervollständigt. / English part completed.

am 28. April 2020, 07:54 Uhr von Dandelo
It's missing in the English version. You'll find it in the German version.

am 28. April 2020, 03:11 Uhr von athin
Is the puzzle missing? I cannot see the puzzle here.

Zuletzt geändert am 30. Januar 2010, 16:13 Uhr

am 30. Januar 2010, 16:12 Uhr von Maulef
Statt nach Steinen mit selten vorkommenden Ziffern, kann man auch welche mit Ziffern, die sich häufig in Eck- oder Randpositionen befinden, suchen, da diese weniger Nachbarn haben.

Zuletzt geändert am 10. Januar 2010, 19:42 Uhr

am 10. Januar 2010, 14:46 Uhr von Realshaggy
Noch ein Tipp, den man oft verwenden kann, ich möchte nur nicht noch ein Domino-Lern-Rätsel schreiben: Wenn man irgendwo ein Gebiet abtrennt, muß sich darin eine gerade Anzahl von Feldern befinden.

Und noch ein "Metatipp" (also eher eine etwas unscharfe Strategie): meist wird man nicht drumrum kommen, einzelne Steine daraufhin zu untersuchen, ob sie eventuell nur noch an einer Position vorkommen. Die Frage ist, welche nimmt man am geschicktesten? Claudia meinte, sie fängt mit den "Paar"-Steinen an. Die nehme ich auch als erstes, hauptsächlich weil sie sich einfach angenehmer "auf den ersten Blick" finden lassen. Danach suche ich vor allem nach Steinen mit nur noch selten vorkommenden Ziffern. Habe ich beispielsweise nur noch drei freie "Vieren", bietet es sich an, zunächst die Steine zu untersuchen, die noch fehlen, und die noch eine "Vier" enthalten, die Wahrscheinlichkeit, dass einer von denen eine eindeutige Position hat, ist meistens höher, als bei der Suche nach anderen Steinen.

Außerdem habe ich mir angewöhnt, da meine Fehlerquote ziemlich hoch ist, einmal entlang der Zeilen zu suchen, und wenn ich dann einen eindeutigen Stein gefunden habe, nochmal in dazu senkrechter Richtung, also entlang der Spalten zu checken, ob es den auch wirklich nicht nochmal gibt. So schaff ich es manchmal mittlerweile tatsächlich im ersten Durchgang ohne Fehler.

Zuletzt geändert am 8. Januar 2010, 13:04 Uhr

am 8. Januar 2010, 13:04 Uhr von Saskia
Wunderbar erklärt und wieder was gelernt. Danke pin7guin :-)

am 7. Januar 2010, 23:27 Uhr von Luigi
Mit der Auslegung von Tipp 4 habe ich da eine ganz andere Auffassung. Beim Lösen eines Dominorätsels nutze ich diese Regel, da ich davon ausgehe, dass das Rätsel eindeutig ist und ich deshalb nur aus diesem Grund das Kleeblatt ausschließe. Ich erwarte dabei, dass das Rätsel mit Kleeblatt in einen Widerspruch führen würde. Genauso ist es auch bei den Rundwegen. Finde ich jedoch eine gültige Lösung mit einem Kleeblatt bleibt das Rätsel mehrdeutig. Denn die einzige Anforderung an ein Dominorätsel bleibt alle Dominosteine unterzubringen.

am 7. Januar 2010, 21:23 Uhr von pin7guin
@Saskia: Wenn Du die Möglichkeit 13 oben rechts NICHT ausschließt, sondern benutzt, hast Du oben rechts entweder die 13 und die 01 senkrecht oder die 10 und die 31 waagrecht. Ziehst Du - wie in meinem Beispiel - jeweils Ovale um die zusammengehörigen Steine, ergeben die beiden senkrechten mit den beiden waagrechten Ovalen ein "Kleeblatt".
Wenn ich also davon ausgehe (und das will ich), dass das Rätsel eindeutig ist, darf ich die 13 gerade NICHT dort in der Ecke haben.

Zuletzt geändert am 7. Januar 2010, 21:02 Uhr

am 7. Januar 2010, 21:02 Uhr von Saskia
Ich habe zwar die Lösung, würde aber gern Tipp 4 verstehen. Kannst Du ihn noch anders erklären?

Schwierigkeit:1
Bewertung:74 %
Gelöst:177 mal
Beobachtet:3 mal
ID:0000F4

für Anfänger besonders geeignet Dominosuche Mit Lösungstipps Standardrätsel

Lösung abgeben

Lösungscode:

Anmelden