Logic Masters Deutschland e.V.

Teilnahmebedingungen

Registrierung

  1. Die Teilnehmer müssen sich rechtzeitig vor dem Wettbewerb registrieren und im Benutzerkonto Name, Adresse, Staatsbürgerschaft und E-Mailadresse angeben. Es wird empfohlen, dies bis spätestens eine Woche vor dem Termin der Qualifikation zu tun.
  2. Der Sinn und Zweck des Wettbewerbs ist es, den Deutschen Rätselmeister sowie das deutsche Team für die Rätselweltmeisterschaft zu ermitteln. Die Teilnehmer müssen hierfür die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen. Teilnehmer ohne deutsche Staatsbürgerschaft können ebenfalls an der Qualifikation teilnehmen, werden aber nicht zur Endrunde zugelassen.
  3. Eine Mitgliedschaft im Verein "Logic Masters Deutschland e.V." wird nicht vorausgesetzt. (Der Verein freut sich aber trotzdem über neue Gesichter.)
  4. Für die Qualifikation muss Ihr Browser Cookies akzeptieren. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Browser entsprechend konfiguriert haben. Zudem gibt es auf der Webseite einen Zähler, der die verbleibende Zeit bis zum Ende anzeigt. Wenn Sie Javascript aktiviert haben, zählt dieser automatisch runter. Javascript ist für den Wettbewerb aber nicht zwingend notwendig.

Die Qualifikation

  1. Rechtzeitig vor der Qualifikation - ca. eine Woche vorher - wird auf der Qualifikationsseite ein Link zu einer Datei mit detaillierten Aufgabenbeschreibungen bereitgestellt. Bei Unklarheiten können Sie bis zum Tag vor dem Qualifikationstag im Forum Fragen stellen.
  2. Am Qualifikationswochenende wird ungefähr eine Stunde vor Beginn des Wettbewerbs auf der selben Seite eine verschlüsselte Qualifikations-Datei mit den Rätseln bereitgestellt. Bei beiden Dateien handelt es sich um PDF-Dateien.
  3. Am Samstag können Sie ab 10.00 Uhr das Passwort abfragen. Sobald Sie das Passwort zum ersten Mal abgefragt haben, haben Sie genau 150 Minuten Zeit um die Lösungen abzugeben. Beachten Sie dabei, dass Lösungen, die am Montag nach 23.59 Uhr abgegeben wurden, nicht mehr gewertet werden, unabhängig davon, wann Sie das Passwort abgefragt haben.
  4. Die Bewerber müssen die Rätsel der Qualifikation eigenständig lösen. Insbesondere ist die Mithilfe von anderen Personen, sowie die Benutzung von Computern, Taschenrechnern, Sudoku-Solvern, Büchern und dergleichen nicht gestattet. Die einzigen Hilfsmittel, die gestattet sind, werden auf der Tipps & Tricks-Seite gelistet.
  5. Für jedes korrekt gelöste Rätsel gibt es eine in der Qualifikations-Datei angegebene Punktzahl. Falsche Lösungen ergeben 5 Strafpunkte. Eine Aufgabe, bei der Sie keine Lösung angegeben haben, gibt 0 Punkte. Sie können auch eine abgegebene Lösung löschen, indem Sie das Formularfeld leer lassen. Die in der Qualifikations-Datei angegebenen Punkte geben grob die erwartete Lösezeit wieder.
  6. Sie müssen alle Lösungen innerhalb der zweieinhalbstündigen Bearbeitungszeit abgegeben haben. Verspätete Abgaben sind nicht möglich. Sie können das Lösungsformular mehrfach abschicken. Als offizielle Lösung zählt für jede Aufgabe die zuletzt von Ihnen abgegebene Lösung.
  7. Bei Gleichstand wird die Zeit zwischen der Passwortabfrage und der letzten wesentlichen Lösungsabgabe des Teilnehmers als Kriterium herangezogen. Als wesentliche Lösungsabgabe werden dabei alle Abgaben gewertet, bei denen sich bei mindestens einem Rätsel das Ergebnis ändert.
  8. Die Regeln des Wettbewerbs sind von allen Teilnehmern einzuhalten. Von den Gewinnern der Qualifikation kann die Unterzeichnung einer eidesstattlichen Erklärung hierüber verlangt werden. Teilnehmer, die gegen die Regeln verstoßen, können vom Schiedsgericht nach dessen Ermessen (auch im Nachhinein) disqualifiziert werden.
  9. Selbstverständlich ist der Rechtsweg ausgeschlossen.

Die Endrunde

  1. Für die Endrunde qualifizieren sich die besten Teilnehmer der Qualifikation, sowie die (in der Regel vier) Bestplatzierten des Vorjahres. Der Verein kann nach eigenem Ermessen weitere Teilnehmer zur Endrunde (z.B. die Autoren der Qualifikationsrätsel) zulassen. Die Anzahl der Teilnehmer, die sich durch die Qualifikation qualifizieren können, wir rechtzeitig vor dieser durch den Verein bekannt gegeben.
  2. Die besten Teilnehmer, die sich nicht qualifiziert haben, werden der Reihe nach nachnominiert, sofern über die Qualifikation qualifizierte Teilnehmer absagen. Sagt einer der vier Bestplatzierten des Vorjahres oder ein durch den Verein zusätzlich eingeladener Teilnehmer ab, so verfällt dessen Nominierung ohne Nachrücker.
  3. Ort und Zeitpunkt der Endrunde wird vom Verein rechtzeitig vor der Qualifikation bekannt gegeben.
  4. Die Teilnehmer der Endrunde erhalten eine gesonderte Einladung, die weitere Details zur Endrunde enthält.
  5. Der beste Teilnehmer der Endrunde ist Deutscher Rätselmeister.
  6. Die (in der Regel vier) besten Teilnehmer der Endrunde bilden das neue Deutsche Nationalteam und werden vom Verein "Logic Masters Deutschland e.V." zur Rätselweltmeisterschaft nominiert.

Auswahl

en

Druckversion

Anmelden